Donnerstag, 28. Februar 2013

Rezension ,,Bis du erwachst´´

,,Nach einem schweren Unfall liegt Lena im Koma.Ihre Schwestern-die arbeitslose Millie und Karrierefrau Cara lassen alles stehen und liegen,um ihr beizustehen.Im Krankenhaus,an Lenas Bett,kommen die beiden sich wieder Näher.Und müssen feststellen:Sie kennen ihre Schwester kaum.
Als ein heimlicher Verehrer von Lena auftaucht,beginnen die Schwester sie in einem ganz neuen Licht zu sehen... ´´

Dieses Buch ist echt mal wieder eine leichte kost so für zwischen durch weil sie halt wenig Hauptcharaktere hat und man sich so echt auf die Story konzentrieren kann und man sich auch nicht so wirklich konzertrieren muss um in der Geschichte drin zu bleiben oder rein  zukommen.Trotzdem lässt einen das Buch nicht ganz ohne Gedanken danach zurück weil einen Beschäftigt das Buch so doch ganz schön weil man echt wieder so an die schönen Seiten seines Lebens denkt und wie gut man es doch eigendlich hat.
Das einzige was mich manchmal echt gestört hat waren diese Gedankensprünge zwischen den ganzen szenen weil sie nicht durch irgendwas gekennzeichnet waren sondern einfach so hin und her gesprungen wurde.Aber man gewöhnt sich echt dran.

Ein echt schönes Buch :)


Erschienen in:RoRoRo Verlag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen