Sonntag, 6. Januar 2013

Rezension,,Solange die Nachtigall singt´´

,,Dieses Mädchen! Und plötzlich begriff er etwas.Auf einmal wurde ihm sehr kalt.Bilder und Geräusche fielen in seinem Kopf durcheinander,während er versuchte,im Nebel in die Richtung beizuhalten: das Rauschen von Wasser im Bad.Die Töne eines Liedes,das Jascha nicht gesungen hatte.Ihre Unfähigkeit,sich zu erinnern,was sie noch vor kurzen zu ihm gesagt hatte.Ihre Lippen auf seinen ihr Körper der sich an ihn presste ein Geräusch im Wald.Jemand ruft mich.Ob wohl es niemand sein konnte der nach ihr rief.´

Auf was hat Jari der Schreinerjunge sich nur eingelassen als er mit Jascha dem geheimnisvollen Mädchen in den Wald ging.Und was für ein Geheimnis verbirgt sie.Was ist damals nur vorgefallen?Und ehe er sich verzieht ist er mitten drin in der Geschichte und dem Geheimnis von Jascha.

Solange die Nachtigall singt ist ein echt nicht leicht zu verdauendes Buch.Es hat mich wieder vollkommen gefesslt zwar nicht so wie der Märchenerzähler aber trotzdem konnte ich dieses Buch nicht wirklich aus der Hand lesen.Trotzdem ist es kein Buch was man einfach in einem Rutsch durch lesen kann denn dafür passiert einfach viel zu viel in diesem Buch.Es ist echt zwischen durch echt brutal und naja leicht spooky wo man echt schlucken musst und nur so denkt ähm ok krass wie kommt das den jetzt.Ich dachte auch echt so zwischenzeitlich das ist doch nicht für kinder geschrieben worden sondern eher für Jugendliche so ab 15-16 und habe aber auch im nachhinein auch gelesen das es so ab 16-17 Jahren empfohlen ist zu lesen was auch echt gut passt weil das Buch echt nicht so eine leichte kost ist zu lesen.

Also mir hat es so ganz gut gefallen und Antonia Michaelis wird immer und immer mehr eine meiner Lieblingsautorin.Ich kann dieses Buch echt weiterempfehlen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen