Sonntag, 26. August 2012

Rezension ,,Der Märchenerzähler´´


Geliebter Mörder?
Abel Tannatek ist ein Außenseiter, ein Schulschwänzer und Drogendealer. Wider besseres Wissen verliebt Anna sich rettungslos in ihn. Denn es gibt noch einen anderen Abel: den sanften, traurigen Jungen, der für seine Schwester sorgt und der ein Märchen erzählt, das Anna tief berührt. Doch die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen. Was, wenn das Märchen gar kein Märchen ist, sondern grausame Wirklichkeit? Was, wenn Annas schlimmste Befürchtungen wahr werden?

Ich habe dieses Buch verschlungen selten hat mich ein Buch sosehr in seinen Bahn gezogen wie dieses.Und selten hat mich ein Buch so aufgefühlt zurücke gelassen als dieses.Ich muss sagen ich habe mich richtig in dieses Buch reingefühlt ich habe mich echt gefühlt als wenn ich das alles live mit erleben würde. Ich habe jedes einzelne Wort genossen zu lesen konnte es aber nicht erwarten  die nächsten wörter zulesen.Und manchmal musste man echt gucken ob man gerade ein Märchen erzählt bekommt oder ob er gerade normal redet.Und dieses Ende hat mich echt geschockt.


IHR MÜSST ES LESEN !!! 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen